Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.
Die Plattform für das bürgerschaftliche Franco-Allemand in Deutschland

Top-Nachricht-Archiv

Weimarer-Dreieck-Preis 2018 geht an Studierendenwerk Thüringen

23. August 2018 Top-Nachricht-Archiv 0 Kommentare

Der Verein Weimarer Dreieck e.V. und der Oberbürgermeister der Stadt haben am 29. August 2018 den Weimarer-Dreieck-Preis 2018 verliehen. Preisträger ist das Studierendenwerk Thüringen, das vor allem für sein Projekt “Trilaterales Chortreffen Weimar – Amiens – Krakau (2016-2018)“ ausgezeichnet wird.

Die Laudatio hielt der Vizepräsident des Deutschen Bundestages, Thomas Oppermann. Als weitere Ehrengäste standen u.a. der Thüringer Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, die  Staatssekretärin für Kultur und Europa in der Staatskanzlei, Dr. Babette Winter, Mitglieder des Deutschen Bundestages und des Thüringer Landtages ebenso erwartet wie Thomasz Badowski, I. Botschaftsrat der Republik Polen, und die Honorarkonsulin der Republik Frankreich, Bärbel Grönegres. Auch der Musiker, Komponist und Autor Rolf Zuckowski (Schirmherr des trilateralen Kinderprojektes „Weimarer Dreieckchen“) auf der Einladungsliste. 

Mit der Verleihung würdigt der Verein Weimarer Dreieck e.V. gemeinsam mit der Stadt Weimar das Engagement der Projektpartner aus Frankreich, Polen und Deutschland zur Festigung des europäischen Geistes ebenso wie das gezeigte gegenseitige Vertrauen und interkulturelle Lernen, ihre Toleranz und Offenheit.

Erfreulich ist zudem, dass das trilaterale Projekt fortgesetzt werden soll. Der Preis ist mit 2000 Euro dotiert und ist mit einer Erinnerungsskulptur vom Holzbildhauer Thomas Kretschmer sowie einer Ehrenurkunde verbunden.



0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.