Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.
Die Plattform für das bürgerschaftliche Franco-Allemand in Deutschland

So viel Frankreich steckt in Deutschland

So viel Frankreich steckt in . . . Karlsruhe

9. Dezember 2018 So viel Frankreich steckt in Deutschland 0 Kommentare

Frankreich ist vom Stadtzentrum von Karlsruhe keine 20 Kilometer entfernt. Mit dem Weiler Maxau grenzt die Fächerstadt sogar direkt an Frankreich. Die Grenze ist der Rhein. Und so fühlte sich die Französin Anne Picot hier auch im Ausland. Erstaunt schrieb die französische Mitarbeiterin von ka-news.de  in einem ihrer ersten Artikel:

Was ich entdeckte, war eine typische, deutsche Stadt. Die Nähe zur französische Grenze habe ich schnell vergessen und mir wurde klar: Ich bin definitiv im Ausland! Auf der Straße fahren viele Fahrräder, die Fußgänger halten sich an den roten Ampeln an, Grünanlagen sind überall: nicht wie in den typischen französischen Großstädten die ich kenne, sowie Lille und Paris. Ich hörte kein Französisch auf der Straße, und französische Feinkost war weit und breit nichts zu sehen.

Später, als sie schon ein wenig länger in Karlsruhe lebt, entdeckt sie doch kulinarische Botschaft aus der Heimat. In der Käsehütte findet sie Comté und Bergkäse aus Savoyen, bei Real eine größere Auswah: Roquefort, frischer Ziegenkäse, Brie de Meaux und würzig-kräftigen Munster aus dem nahen Elsass…

 


Den ganzen Bericht lesen: So viel Frankreich steckt in  . . . Karlsruhe


Wie viel Frankreich steckt in Deutschland?

Das verrät Ihnen die Blogparade von Hilke Maunder (Foto/ MeinFrankreich.com), mit der sie in Kooperation mit der VDFG das Jahr der Frankophonie 2018 begleitet.  

 
 
 
 

Sie wollen, dass Hilke Maunder auch Ihre Stadt und deren Verbindungen mit Frankreich vorstellt? Dann schreiben Sie Ihr eine Mail! Sie freut sich auf ganz viele Tipps und Infos: Mail an: info@maunder.de 


 


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.