Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.
Die Plattform für das bürgerschaftliche Franco-Allemand in Deutschland

Newsletter

Rundbrief August 2013

1. August 2013 Newsletter 0 Kommentare

Auch im August durfte ich bei verschiedenen Anlässen unsere Mitgliedsgesellschaften vertreten: Von meinem Besuch der Jubiläumsfeiern des DFJW/OFAJ in Paris habe ich bereits auf der Homepage berichtet. Tausend geladene Gäste in der Mutualité freuten sich am 5. Juli über 8 Millionen Austausche zwischen 1963 und heute. Der Festakt war kurzweilig, heiter und bunt, gleichzeitig sehr beeindruckend. Der anschließende Empfang bot Gelegenheit zu zahlreichen Begegnungen und Gesprächen. VDFG-FAFA und das Kuratorium waren gut vertreten.

Sehr geehrte Präsidentinnen, Präsidenten und Freunde in den Mitgliedsgesellschaften,
sehr geehrte Besucher unserer Internetseite,

Das Zelt der VDFG-FAFA auf der Place de la République. (Foto: B. Burgaud)

Wärme, Sonne, exzellente Musik, glänzende Stimmung auf der Place de la République prägten das großartige Stelldichein bei der „Fête POPULÄR“ aller, die im Franco-Allemand agieren. Man muss es einfach erlebt haben, diese Präsentierfreude der jungen wie weniger jungen Engagierten an ihren zahllosen Ständen und in ihren Zelten. Imposant die Vielfalt des deutsch-französischen Treibens: DAAD, DFH/UFA, DFJW,B.I.L.D, RGRE/AFCCRE, La Ménagerie-Berlin, CIDAL; Institut Français, Goethe-Institut u.v.m. Und natürlich mittenmang das Zelt der FAFA-VDFG. Es hat sich gelohnt, dass ich dabei sein und viele junge Menschen sprechen konnte.

Auch der Empfang S.E. Maurice Gourdault-Montagne zum französischen Nationalfeiertag am 14. Juli in der französischen Botschaft in Berlin war ein großes Erlebnis und wiederum die Gelegenheit zu vielen wertvollen Begegnungen. Der Empfang stand ganz im Zeichen des Elysee-Vertrages. So würdigte der Botschafter auch besonders die Verdienste des bürgerschaftlichen Franco-Allemand und erwähnte lobend den wesentlichen Anteil der deutsch-französischen Gesellschaften am Erfolg der vergangenen 50 Jahre.

Stefan Endell

Stefan Endell

Am 20. Juli arbeiteten Stefan Endell, Birgit Burgaud, Hans Herth, Klaudia Pirc und ich an der Umsetzung eines lange gehegten Vorhabens. VDFG und FAFA sollen eine gemeinsame Optik im Internet erhalten. Alle waren sich einig: Die Anmutung von www.vdfg.de soll auch von der FAFA übernommen werden. Technisch werden die beiden Seiten gegenseitig auf sich verweisen bzw. über eine gemeinsame Startseite erreichbar sein. Vielleicht ist das Vorhaben bereits in wenigen Monaten erfolgreich. Stefan Endell hat über unsere Arbeitssitzung auf unserer Homepage erfreut berichtet. Danke, Stefan Endell.

Die NRW-Partnerregion „Nord/Pas-de-Calais » plant für den 15. November 2013 – einen Tag vor dem Beginn der Messe „Cap sur le Monde – Cap sur la Mobilité Internationale“ – ein deutsch-französisches Forum „Mobilität junger Menschen“. (Siehe: www.nordpasdecalais.fr) . Den Hinweis verdanken wir der NRW-Staatskanzlei. Gesucht werden 15 Vertreter von NRW-Jugend- oder Bildungsinstitutionen, Freundschaftsgesellschaften, Ministerien, die auf dem Gebiet Förderung der Mobilität von jungen Menschen tätig sind. Zielgruppe: Gymnasiasten, Auszubildende, Studenten, Berufsanfänger oder solche, die bereits Berufserfahrung haben.

Zurzeit versendet unser Generalsekretariat via E-Mail die Monatsrundbriefe an die Adressen unserer Mitgliedsgesellschaften. Das ist zwar nicht sonderlich aufwändig, benötigt aber dennoch Zeit. Daher sei heute erneut eine andere, sehr einfache Bezugsmethode vorgestellt. Auf der oberen Menüleiste unserer Website klicken Sie auf „Newsletter“ und tragen nur Ihre Mailadresse ein. Jeder Besucher, der dies tut, erhält fortan automatisch die Rundbriefe.

Um eine größere Verbundenheit Ihrer DFG mit der VDFG zu zeigen, kann auch im jeweiligen DFG-Vorstand darüber nachgedacht werden, ob nicht das VDFG-Logo in Ihre Briefköpfe integriert werden sollte. Sie können es gerne bei mir anfordern.

Unsere Mitgliedsgesellschaft DFGWT (Deutsch-Französische Gesellschaft für Wissenschaft und Technologie) hat aus Anlass des Jubiläums zum Elysee-Vertrag eine 240 Seiten umfassende beeindruckende  Broschüre veröffentlicht: „50 Jahre Deutsch-Französische Zusammenarbeit in Forschung, Technologie und Innovation“. Die Broschüre ist online einzusehen und kann unentgeltlich in Papier- und CD-ROM-Version bestellt werden: Publikationsversand der Bundesregierung, Postfach 48 10 09, 18132 Rostock, E-Mail: publikationen@bundesregierung.de; Internet: www.bmbf.de. Siehe auch: www.afast-dfgwt.eu

Die DFGWT ist entscheidend in unseren Kongress involviert, insbesondere im Atelier 4.

Empfehlenswert ist auch die Veröffentlichung der Sächsisch-Bretonischen Gesellschaft e.V. anlässlich des Jubiläums des Elysee-Vertrag: Dresdner Studenten schreiben über Frankreich unter dem Titel MA FRANCE. Das Taschenbuch wurde von Ingo Kolboom und Vivian Fischer im Verlag Hille herausgegeben und kostet 10 € (ISBN 978-3-939025-32-0).

Ich gehe davon aus, dass inzwischen in allen DFGen die Unterlagen für den Kongress in Bonn eingegangen sind. Wir freuen uns auf große Beteiligung. Auch sind im Jugendseminar noch einige Plätze frei. Alle weitere Information finden Sie auf unserer Website www.vdfg.de .

 

 

Ich wünsche Ihnen weiterhin eine gute Sommerzeit und grüße Sie herzlich

Ihr

Gereon Fritz


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.