Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.
Die Plattform für das bürgerschaftliche Franco-Allemand in Deutschland

www.vdfg.de

Allgemeines Archiv

Maryse Condé – Franko-karibische Romane

3. April 2020 Allgemeines Archiv 0 Kommentare

Wer sich in die Welt der Karibik versetzen will, also die französischen Départements d’Outre-Mer Guadeloupe und Maritinque, kann sich an die Romane von Maryse Condé wagen. In der “Traversée de la mangrove” (1989) erzählt sie von einem Schriftsteller auf Guadeloupe, der in einer Gesellschaft, die von mündlichen Erzählungen geprägt ist, auf wenig Verständnis stößt. In ihrem Roman “Les derniers rois mages” (1992) versucht sie, die genealogischen Verbindungen zwischen Amerika, der anglophonen und der frankophonen Karibik sowie Afrika zu durchleuchten. In “Désirada” (1997) geht es um die Identität der antillanischen Diaspora in Frankreich. In “La belle créole” (2001) und “Histoire de la femme cannibale” (2003) stellt sie sich den Fragen der Migration. In “Victoire” (2006) schließlich setzt sie, mit etlichen kreolischen Zitaten, ihrer Großmutter ein literarisches Denkmal. RALPH LUDWIG


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.