Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.
Die Plattform für das bürgerschaftliche Franco-Allemand in Deutschland

Die VDFG-Jugendvertreter informieren:

Jugend-Referent der VDFG Felix Hake (li.)  und Robin Miska (2. v.r.), VDFG-Referent mit besonderen Aufgaben – mit Mitstreitern des DFJA und in der Mitte die Präsidentin der VDFG, Dr. Margarete Mehdorn.  (Foto: VDFG/Filipinski)

Die Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa legt in ihrer Arbeit ein besonderes Augenmerk auf das Engagement junger Menschen für die deutsch-französischen Beziehungen und möchte speziell Jugendliche und junge Erwachsene dazu bewegen, sich aktiv einzubringen.

Umso mehr freut sich die VDFG über die Jugendorganisationen und -gruppen unter ihren Mitgliedern und deren Mitwirkung in der Verbandsarbeit. Derzeit engagieren sich so aus dem Deutsch-Französischen Jugendausschuss e.V. Felix Lennart Hake (Jugendvertreter) und Robin Miska (Referent für besondere Aufgaben) im Vorstand der VDFG.

Dort arbeiten die Jugendvertreter in erster Linie an der Organisation des jährlich stattfindenden Intergenerationellen Forums, welches der DFJA in Kooperation mit der VDFG und ihrer französischen Schwesterorganisation FAFA durchführt. Das Forum bringt jährlich dutzende jüngere und erfahrene Engagierte aus den deutsch-französischen Beziehungen zusammen und fördert so den Gedanken- und Ideenaustausch über Generationengrenzen hinweg.

Außerdem stehen die Jugendvertreter im Vorstand jederzeit auch als Ansprechpartner für die Mitgliedsgesellschaften zur Verfügung – sei es, um neue kreative Veranstaltungsformate und Projekte zu initiieren, Kontakte zu jungen Engagierten in der Region herzustellen oder Erfahrungen im Bereich der Kommunikations- und Kampagnenarbeit zu teilen. 

Nehmen Sie Kontakt mit unserem Jugendvertreter auf:

Felix HakeFelix Lennart Hake

f.hake@vdfg.de

Selbstverständlich freut sich auch das Team des Deutsch-Französischen Jugendausschuss e.V. jederzeit über einen Austausch mit anderen VDFG-Mitgliedsgesellschaften. Neben der Mitarbeit in der VDFG realisiert der DFJA noch weitere Projekte, die sich bewusst auch an Sie richten:


Die deutsch-französische Online-Plattform froodel.eu

Mit der Online-Plattform froodel.eu lassen sich deutsch-französische Angebote, wie etwa Veranstaltungen, Austauschprogramme oder Sprachkurse, ganz einfach finden. Die Internetseite vereint hunderte Angebote und präsentiert sie ansprechend und übersichtlich. Damit ist froodel auch für Sie als deutsch-französische Organisation gemacht: Dort können Sie kostenfrei Ihre Veranstaltungen veröffentlichen und Ihre Sichtbarkeit im Netz steigern!

https://www.froodel.eu


Das Intergenerationelle Forum

Einmal pro Jahr organisiert der DFJA im Vorfeld des Jahreskongresses von VDFG und FAFA sein Intergenerationelles Forum, das rund 50 Engagierte aller Altersgruppen zusammenbringt. Die Idee dahinter: Gemeinsam und nicht getrennt voneinander sollen sich jüngere und erfahrenere Menschen über ihre deutsch-französischen Erfahrungen austauschen können und neue Ideen für ein innovatives „Franco-Allemand“ entwickeln.

https://www.dfja.eu/forum


Der deutsch-französische Podcast #FiguresFrancoAllemandes

Seit dem Frühjahr 2019 lässt die Podcast-Redaktion des DFJA deutsch-französische Erlebnisse auch akustisch aufleben. In kompakten und abwechslungsreichen Gesprächen sollen die Köpfe und Geschichten, welche die deutsch-französischen Beziehungen ausmachen, vorgestellt werden – von der Zivilgesellschaft über Politik und Wirtschaft bis hin zu Kunst und Kultur.

Jetzt reinhören: http://dfja.eu/podcast


Die Broschüre: 101 Ideen für lebendige deutsch-französische Partnerschaften

Im Rahmen der vergangenen Intergenerationellen Foren und im Austausch mit zahlreichen Engagierten kamen über die Jahre viele kreative, inspirierende und unkonventionelle Ideen für deutsch-französische Austausche zusammen. Gemeinsam mit verschiedenen Partnern und Vertretern deutsch-französischer Gesellschaften arbeitet der DFJA derzeit an einer Publikation. Diese wird – online wie offline – pünktlich zum nächsten VDFG/FAFA-Kongress in Halle (Saale) verfügbar sein.