Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.
Die Plattform für das bürgerschaftliche Franco-Allemand in Deutschland

Unsichtbar

 DOKULIVE zur Europa-Wahl: Das europäische Parlament

31. März 2019 Unsichtbar 0 Kommentare

(Duisburg Do, 4.4.19, 18 Uhr). Die EU hat für viele Menschen nicht gerade den besten Ruf: Sie erscheint als Bürokratiemonster, das lieber riesige Papierstapel produziert, viel Geld verschlingt und merkwürdige Ideen ausbrütet, als den Europäern im Alltag zu nutzen. Eine Lanze für die Arbeit des EU-Parlaments will der Politologe Ingo Espenschied brechen: Er ist zurzeit mit einer “multimedialen Erzählung” über die Arbeit des EU-Parlaments auf Reise. 

In Straßburg begab sich Politologe Ingo Espenschied für sein Projekt Doku Life auf Spurensuche, sprach mit Abgeordneten verschiedener Parteien und schaute den Parlamentariern wie auch der Verwaltung bei ihrer Arbeit über die Schulter.

Ein Blick zurück in die bewegte Geschichte des Europäischen Parlaments schafft zusätzlich Klarheit. Was als kleine, vor allem repräsentative Institution begann, ist im Laufe von mehr als 65 Jahren zu einem gewichtigen Political Player innerhalb der EU herangereift. Das Europäische Parlament ist heute nicht nur der Gesetzgeber in Europa – seine Geschichte ist auch Spiegel der europäischen Integration insgesamt.

Ingo Espenschied wird begleitend zu der Dokumentation die Anwesenden durch den Abend leiten.


Ingo Espenschied, Diplom-Politologe, hat in Mainz, an der Pariser Sorbonne und der London School of Economics Internationale Politik studiert und gilt als ausgewiesener Experte für deutsch-französische und europäische Beziehungen. 2008 entwickelte er mit dem DOKULIVE Format ein neues, innovatives Genre im Bereich der politischen Bildung. Europaweite Engagements und Auftritte von und mit Spitzenpolitikern, Staats- und Landesregierungen, politischen Stiftungen sowie der Europäischen Kommission zeugen von der hohen Reputation, die sich Ingo Espenschied mit seinen DOKULIVE Produktionen erworben hat.


Ort der Veranstaltung: Filmforum, Dellplatz 16, 47051 Duisburg

Kooperationsveranstaltung: europe direct, filmforum, DFG Duisburg


Teilnahme kostenlos


Reservierungen sind leider nicht möglich. Die für den Einlass benötigten Tickets sind ab 17.15 Uhr an der Kinokasse erhältlich.



0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.