Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.
Die Plattform für das bürgerschaftliche Franco-Allemand in Deutschland

Aktuelles

Debatte: Die Rolle des deutsch-französischen Tandems in Europa

4. Oktober 2018 Aktuelles 0 Kommentare

Tiefgreifende Veränderungen hat der französische Staatspräsident Emmanuel Macron vor einem Jahr anlässlich seiner Europa-Rede an der Universität Sorbonne gefordert: Nicht weniger als die „Neugründung Europas“ müsse in Angriff genommen werden, um den Kontinent zukunftsfähig zu machen. 

Die Europäische Union steht angesichts drängender politischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Fragen vor großen Herausforderungen. Diesen Herausforderungen müssen sich die EU-Mitglieder gemeinsam stellen. Deutschland und Frankreich können dabei vorweg gehen.

Lösungen und Visionen müssen präsentiert werden. Wie sieht das Europa der Zukunft aus? Müssen wir gerade jetzt mehr Integration wagen? Und welche Rolle sollen Deutschland und Frankreich dabei spielen? Die Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz (ZIRP) lädt in diesem Zusammenhang zum Podiumsgespräch: 


Frankreich zu Gast — Die Rolle des deutsch-französischen Tandems in Europa

am Mittwoch, 24. Oktober 2018, 18.30 Uhr
im Festsaal der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz,
Peter-Altmeier-Allee 1
55116 Mainz


Es diskutieren:

Malu Dreyer, Ministerpräsidentin Rheinland-Pfalz und stv. Vorsitzende der ZIRP

Anne-Marie Descôtes, Botschafterin der Republik Frankreich in Deutschland

Christophe Braouet, Deutsch-Französische Gesellschaft Frankfurt

Josef Janning, European Council on Foreign Relations, Berlin


Einladung als PDF



0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.