Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.
Die Plattform für das bürgerschaftliche Franco-Allemand in Deutschland

www.vdfg.de

Aktuelles, Top-Nachricht-Archiv

Angebote aus Anlaß des Deutsch-Französischen Tags

15. Januar 2021 Aktuelles, Top-Nachricht-Archiv 1 Kommentar

Der 22. Januar, Jahrestag der Unterzeichung des Elysee-Vertrags (1963) und des Aachener Vertrags (2019), ist üblicherweise ein Tag des Feierns und der Zusammenkünfte. In diesem Jahr macht das Corona-Virus einen Strich durch die Rechnung. Die um diesen Tag sonst geplante feierliche Verleihung des Prix Rovan durch die Botschafterin Frankreichs in Berlin wurde auf den Sommer verschoben. Dennoch bietet dieser Tag viele Gelegenheiten, sich mit Themen der deutsch-französischen Zusammenarbeit zu beschäftigen – virtuell, am Computer. Hier haben wir für Sie ein paar Angebote zusammengetragen.

1. OnlineVorträge und -Konferenzen

Am 22. Januar tritt die Deutsch-Französische Parlamentarische Versammlung(DFPV) unter Vorsitz der Parlamentspräsidenten Dr. Wolfgang Schäuble und Richard Ferrand in einer Videokonferenz von 9.30 bis 13.30 Uhr zu ihrer fünften ordentlichen Sitzung zusammen. Die Abgeordnete diskutieren mit Verkehrsminister Scheuer und einem Vertreter der französischen Regierung über die deutsch-französische Zusammenarbeit in der Verkehrspolitik und eine Verbesserung der Zusammenarbeit in der Pandemiebekämpfung sowie auf dem Weg aus der Krise. Die Sitzung kann im Parlamentsfernsehen live verfolgt werden.Die Sitzung kann per Livestream auf www.bundestag.de verfolgt werden. Weitere Infos zur DFPV finden Sie unter www.bundestag.de/dfpv.

Die DFG Duisburg, zum Beispiel, bietet am 22.1., um 18 Uhr eine Konferenz in Zusammenarbeit mit dem Centre Franco-Allemand de Touraine an. “Der Elysee-Vertrag im Kontext der Entwicklung der deutsch-französischen Beziehungen” lautet der Titel dieser Konferenz des ehemaligen Dekans der Fakultät für Geisteswissenschaften der Universität Tours,. Heinz Raschel. Sie wird in zwei Teilen stattfinden, dem ersten Teil in französischer, dem zweiten in deutscher Sprache. Wer daran intertessiert ist, bekommt über die website http://www.voila-duisburg.de den Link zu dieser Konferenz.

Die Senatskanzlei Hamburg organisiert am 22.1., 15-16.30 Uhr, eine Online-Panel-Diskussion zum Thema: Städtekooperationen als künftige Impulsgeber für das deutsch-französische Verhältnis – Die Zusammenarbeit zwischen Nantes und Hamburg: Auf dem Weg zu einer strategischen Partnerschaft. U.a.nimmt auch der ehemalige Premierminister (2012-2014) und Außenminister (2016-2017) von Frankreich und ehemaliger Bürgermeister von Nantes (1989-2012) JEAN-MARC AYRAULT teil. Interessierte Zuhörer mögen sich baldmöglichst anmelden unter diesem link.

Der Deutsch-Französische Ausschuss im RGRE und AFCCRE organisiert am 22. Januar von 9.30 bis 16.30 Uhr eine Online-Konferenz mit Simultanverdolmetschung, an der Interessierte teilnehmen können. Am Vormittag geht es um Innovationen in den deutsch- französischen Beziehungen: neue Werkzeuge. Nach der Mittagspause gibt es eine Deutsch-französische politische Debatte zu den Themen Erbe Europas, Krisenbewältigung: Welche Antworten gibt es in Europa? und Achtung der Rechtsstaatlichkeit und der Grundfreiheiten. Anmelden können Sie sich hier.

Die Europäische Akademie Otzenhausen lädt bereits am 20.1. um 18 Uhr in Kooperation u.a. mit dem Frankreichzentrum der Universität des Saarlandes, zu einer online-Veranstaltung “Wer schafft das Europa von morgen?” Sie können die Veranstaltung entweder mit livestream auf facebook verfolgen oder sich per zoom anmelden unterfolgendem link: https://us02web.zoom.us/j/833-49633331.

Ebenfalls am 20.1. um 18 Uhr können Sie auch eine “table ronde” in der “Maison Heinrich Heine” in Paris verfolgen. Sie ist dem Thema “Le Général de Gaulle, l’Allemagne et l’Europe” gewidmet und findet in französischer Sprache statt. Dort diskutieren der deutsche Botschafter in Paris, Hans-Dieter Lucas, der Pärsident der Fondation Charles de Gaulle, Hervé Gaymard, der ehemalige Professor für Geschichte an der Universität Paris IV, Georges-Henri Soutou, moderiert von Professor Henri Ménudier. Zugang zu dieser Veranstaltung erhalten Sie über die website der maison heinrich heine communication@maison-heinrich-heine.org.

2. Musik u. Theater

Schließlich ein Mitmach-Angebot für Musikalische: Das Europahaus Le Mans/Sarthe organisert zum Deutsch-Französischen Tag – mit Unterstützung des Bürgerfonds – ein Wohnzimmerkonzert – Concert Canapé: Dazu finden sich Teilnehmer (allein oder als Gruppe unter Wahrung der Abstandsregeln) und filmen sich auf Video, während sie ein Lied auf Französisch singen, um ein französisches Musikstück tanzen oder ein Chanson auf einem Instrument spielen. Diese Videos werden dann zusammengeschnitten und und am 22.1. auf den sozialen Netzwerken des Europahauses veröffentlicht. Beiträge sollten Sie bis zum 16.1. einschicken an: contact@europe-en-sarthe.eu. Weiter Informationen erhalten Sie unter https://europe-en-sarthe.eu/participe-a-la-journee-franco-allemande-2021/

Ebenfalls in Hamburg findet ein kulturelles Online-Event am 22.1. ab 18 Uhr statt: eine digitale Veranstaltung des deutsch-französischen Kulturfestivals arabesques in Kooperation mit dem Festival MAPP_NTS Nantes: Unter dem Titel „Graines – Saat“ setzt Mickaël Lafontaine das Mahnmal für den Frieden, die Barlach-Stele auf dem Hamburger Rathausmarkt, mit einer Videoprojektion von deutschen und französischen Texten in Szene. Ab 18 Uhr auf www.arabesques-hamburg.de  Die Veranstaltung wird gefördert durch den Deutsch-Französischen Bürgerfonds und die Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg.

Einen deutsch-französischen virtuellen Theater- und Bewegungsworkshop TEAM BODY TALK bietet die französische Theaterpädagogin Virginie Bousquet zusammen mit dem Karlsruher Verein COLA TAXI OKAY e.V. unterstützt vom deutsch-französischen Bürgerfonds an. Zwei Termine stehen zur Auswahl: 23.1. oder 24.1.21, 15.00-17.30 Uhr. Theater- und Tanzerfahrung sind nicht nötig, Grundkenntnisse in der jeweils anderen Sprache wären wünschenswert. Sie möchten mitmachen? Dann ist eine Anmeldung unter folgender Email-Adresse erforderlich: workshop@colataxiokay.com Weitere Einzelheiten dazu finden sie hier.

3. Nachwuchs-Preis

 Die 11. Preisverleihung des DFG-Schülerpreises der DFG Frankfurt für den besten Französischschüler aus Frankfurt und Umgebung wird dank einer Unterstützung des Bürgerfonds am Freitag, 22. Januar 2021 von 19:00 bis 22:00 Uhr aus dem Kaisersaal im Römer per Livestream übertragen. Wenn Sie dabei ein wollen, melden Sie sich unter diesem Link an. DP+MM


1 Kommentar

  1. Pingback: Gruß nach Rodez zum Deutsch-Französischen Tag 2021 – Deutsch-Französischer Club Bamberg


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.