Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.
Die Plattform für das bürgerschaftliche Franco-Allemand in Deutschland

www.vdfg.de

Aktuelles Archiv, Allgemeines Archiv

90 Jahre “Petit Comité Franco-Allemand” bei Rotary

11. März 2021 Aktuelles Archiv, Allgemeines Archiv 0 Kommentare

Virtuell, wie fast alles dieser ‘Tage, feierte der Club der Rotarier am 31. Januar das 90jährige Bestehen des Petit Comité franco-allemand“, dessen Anfänge bis in die europäische Regionalkonferenz von Rotary International im September 1930 in Scheveningen zurückgehen. Bei einem virtuellen Festakt, dem auch Frankreichs Botschafterin in Berlin, Anne-Marie Descôtes, und der saarländische Ministerpräsident Tobias Hans beiwohnten, erinnerte der ehemalige Präsident der DFG Bonn und Rhein-Sieg, Botschafter a.D. Herbert Jess, in seinem aus der Distanz gesprochenen Vortrag an die International Convention der Rotarier im Juni 1931 in Wien, in der sich der damalige Präsident von Rotary International, Almon E. Roth, zur Konferenz der Europäer von Scheveningen äußerte und die Einrichtung eines Komitees von drei Rotariern (Petit Comité) bestätigte, das ein besseres Verständnis unter deutschen, österreichischen und französischen Rotariern befördern sollte.

Nach der Auflösung der Rotary Clubs in Deutschland (1937) und Österreich (1938), sowie den Schrecken des Zweiten Weltkriegs beschworen deutsche und französische Rotarier im Mai 1950 die Wiederaufnahme freundschaftlicher Beziehungen zwischen ihren Organisationen. 1952 wurde dann das “Petit Comité” als “Deutsch-Französischer Länderausschuß” wiedergegründet. Dieser wird dann im kommenden Jahr seinen 70. Geburtstag feiern.

Zum Jubiläum hat der Länderausschuß auch eine “deutsch-französische Brillenfreundschaft” ins Leben gerufen. Dabei hat er sich nicht nur mit den Rotariern aus Österreich und der Schweiz zusammengetan, sondern vor allem eine Kooperation mit dem Verein “Brillen ohne Grenzen” vereinbart, die überzählige gebrauchte und nicht mehr benutzte Brillen sammelt, diese ins Saarland transportiert, dort reinigt, sortiert und vermißt und dann an sehbehinderte Hilfsbedürftige in aller Welt versendet. DP


0 Kommentare


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.