Vereinigung Deutsch-Französischer Gesellschaften für Europa e.V.
Die Plattform für das bürgerschaftliche Franco-Allemand in Deutschland

Author: Stefan Endell

Klavierfestival Ruhr 2018: Vive la France

19. April 2018 0 Kommentare

(19.4. – 13. Juli 2018) Liebe Freunde des Klavier-Festivals Ruhr, „Vive la France!“ So lässt sich unsere Jubiläums-Spielzeit

mehr »


Städtepartnerschaften bringen Europa zu den Bürgern

16. April 2018 0 Kommentare

In Zusammenarbeit mit der Bertelsmann Stiftung hat das Deutsch-Französische Institut  Ludwigsburg eine umfassende Bestandsaufnahme der deutsch-französischen Städtepartnerschaften

mehr »


1848 – Das Jahr der europäischen Revolutionen

16. April 2018 0 Kommentare

(Duisburg,26.4.2018). Das Jahr 1848 und die folgenden sieben Jahrzehnte bis 1918 haben Europa von Grund auf verändert.

mehr »


„Ein Jahr Macron – Hoffnungsträger für Frankreich und Europa?“

16. April 2018 0 Kommentare

(14. Mai 2018) Die „Bonner Akademie für Forschung und Lehre praktischer Politik“, ein An-Institut der Universität Bonn,

mehr »


Ema Lina (15) aus VIF möchte von Juni bis August einen Schüleraustausch machen

16. April 2018 0 Kommentare

Bonjour, je suis Sabine Arpino, la maman d‘Ema Lina, élève en ABIBAC au lycée International de Grenoble.

mehr »


Frankreich in Hannover

13. April 2018 0 Kommentare

Es war Rugby. Ein harter, aber fairer Match zwischen Hannover und Perpignan. Ein Jahr vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges schlossen

mehr »



Frankreich in Dresden

30. März 2018 0 Kommentare

,,L’état c’est moi!“, das sagte sich vor 350 Jahren auch ein Herrscher an der Elbe: August der Starke (1670–1733).

mehr »


Social Entrepreneurship & Co. – Wirtschaften, aber anders!?

23. März 2018 0 Kommentare

(Mannheim, 17.Mai 2018). Sowohl in Deutschland als auch in Frankreich gibt es volkswirtschaftlich und gesellschaftlich wichtige Sektoren, bei

mehr »


Frankreich in Kiel

18. März 2018 0 Kommentare

Frankreich und das Französische? Das ist mehr als eine Sprache: eine Geisteshaltung!“ Mehr als einmal höre ich

mehr »